Tapetenrechner

Haben Sie schon einmal tapeziert und Ihnen ist folgendes passiert: Sie sind gerade mitten am Arbeiten, alles läuft super und auf einmal fällt Ihnen auf, dass Sie viel zu wenig Tapete gekauft haben? Das Gleiche kann übrigens auch immer mal wieder mit Kleister oder Farbe passieren.

Oder das Gegenteil davon, Sie haben am Ende so viel Material übrig, welches Sie weder zurück bringen noch weiter verwenden können? Dann haben Sie sehr viel Geld umsonst ausgegeben. Beides ist ärgerlich und deshalb haben wir für Sie einen Tapetenrechner online gestellt, der Ihnen die Arbeit rund ums tapezieren erleichtert. Statt selbst aufwendig auszurechnen, wie viel Tapetenbahnen Sie benötigen kalkuliert der Rechner im handumdrehen Ihren Bedarf an Tapeten.

Die Informationen, die Sie benötigen um den Tapetenrechner nutzen zu können sind zum einen die Wandlänge bzw. Wandbreite in cm sowie die Wandhöhe, auch in cm. Ein weiterer entscheidender Faktor bei der Berechnung ist auch immer das Tapetenmaß weshalb Sie diese im besten Fall auch in unserem Tapetenrechner angeben. Aus diesen drei Informationen wird Ihnen dann die benötigte Anzahl an Tapetenbedarf errechnet. Wir zeigen Ihnen die errechnete qm und die benötigten Tapetenrollen an. Dies ergibt Ihren Materialbedarf an Tapeten.

Der Tapetenrechner hilft Ihnen bei der Planung

Viele denken, die Menge der Tapete hinge in erster Linie von der Grundfläche der Wohnung ab – dies ist allerdings nicht der Fall. Natürlich ist es ein Unterschied ob Sie in einer 50 qm oder 200 qm Wohnung wohnen. Wie viel Tapete Sie allerdings benötigen hängt von der Quadratmeteranzahl der Wände ab und diese lässt sich aus dem Raumumfang errechnen. Das sind die Raumbreite und die Raumhöhe der Wohnung.

Wichtig zu bedenken ist, dass der Tapetenrechner immer ganz genau kalkuliert. Bei Tapeten, die Verschnitt haben – und auch ansonsten für Notfälle – empfehlen wir Ihnen eine Reserverolle extra zu kaufen, sodass Sie sich auch einmal verschneiden können ohne dass Sie gleich in die Bredouille kommen.

Nachdem Sie mit Hilfe unseres Tapetenrechners kalkuliert haben, wie viele Tapetenrollen Sie benötigen, können Sie das auch auf den Kleister übertragen. Genauso ärgerlich wie zu viel oder zu wenig Tapete ist es nämlich auch ärgerlich zu viel oder zu wenig Kleister zu haben. Auf der Verpackung des Kleisters wird in der Regel angegeben für wie viele Quadratmeter er geeignet ist (auch hier ist nicht die Grundfläche der Wohnung, sondern die Quadratmeteranzahl der Wände gemeint).

Die richtige Vorbereitung ist das A und O

Es gibt ganz unterschiedliche Heimwerker Typen. Manche planen monatelang und andere wollen sofort drauf los legen. Gerade wenn es ums tapezieren geht, empfehlen wir Ihnen sich gut vorzubereiten, da Ihnen das die ein oder andere böse Überraschung ersparen kann. Schauen Sie sich die Beschaffenheit Ihrer Wände genau an – macht es Sinn die alte Tapete abzunehmen oder lieber zu überkleben? Hat die Wand einen besonderen Untergrund sodass Sie eventuell einen Spezialkleister verwenden müssen?

Zusätzlich sollten Sie dafür sorgen folgende Utensilien zu haben bevor es losgeht: ein Tapeziermesser, um die Tapete zurecht zu schneiden, die Tapezierbürste, eine Kleiderbürste und einen Tapetenroller, um die Bahnen an den Seiten glatt zu drücken. Natürlich darf auch ein Tapeziertisch und eine Leiter nicht fehlen.

Wenn Sie all das zur Hand haben wünschen wir Ihnen frohes Schaffen und wir hoffen unsere Berechnung konnte Ihnen dabei helfen.